Freitag, 24. Februar 2017

Auf der Suche nach Patterns....

.... ertappe ich mich heute regelrecht dabei, dass ich schon wieder nach neuen Mustern suche, halte dabei plötzlich inne, und denke: "Wie bescheuert bist du eigentlich, dass du immer wieder nach noch mehr neuen Mustern suchst. Du hast jetzt schon so viele gesehen, aber nicht eines ist deines. Geh doch einfach mal an's Regel, nimm zwei Stoffe und mach...." Nu kommen da einfach so schlicht und schön 16 Inch im Quadrat raus.

Nebenbei wächst noch mein anderer Entwurf auf dem Papier... 😊


Sonntag, 19. Februar 2017

Storm at sea....

by >>> Teresa von mypatchwork.wordpress.com gefunden bei >>> ayliN-Nilya



Auf diesem Bild ist der Grüne noch nicht zusammen genäht. Es fasziniert mich, dass sich die Form erst zeigt, wenn man die Teile miteinander verbunden hat. 




Hier ein Beispiel einer anderen Variante, es soll die Vorderseite eines Kissens werden. 



Sonntag, 12. Februar 2017

Rainbow Chaser - ein 6 Monatsprojekt Teil 1


Ich habe mir ein 6-Monatsprojekt aus England ausgesucht. Der "Rainbow Chaser" wird auf eine stattliche Größe von 84 Inch x 84 Inch anwachsen, dass sind ca. 213 cm x 213 cm. Die quadratische Form habe ich noch nicht, bin sehr gespannt. Lt. Anteilung ist's einfach, die zu nähenden Stücke bestehen aus Quadraten und Dreiecken, die aus einem Teil der Quadrate geschnitten werden. 6 Monate lang werde ich jeden Monat eine Stofflieferung mit einer Anleitung erhalten.

Nun war ich erst einmal mit dem zweimaligen Studieren der Anleitung und dem Zuschnitt beschäftigt...  😀 Den Emoji mit dem gequälten Grinsen deshalb, weil mich das Zuschneiden immer an meine Grenzen bringt. Ich habe über zwei Stunden mit Zuschneiden verbracht.... 😅

So wird das erste Stoffpaket geliefert: Die Farben gefallen mir sehr gut, die Stoffqualität ist auch super. 



Hier ist alles nach Anleitung zugeschnitten, garnicht so wenig, oder?


Samstag, 4. Februar 2017

Ein Stern....

... sollte es werden. Zu Beginn gleich der Hinweis darauf, dass das Design dieses Blocks einem Copyright unterliegt. Es wurde von  >>> Judy Martin entworfen, ist aus ihrem Buch "Scraps, Blocks and Quilts: Patterns and Techniques", ein Taschenbuch von November 1990. Und jetzt noch der Hinweis, dass ich die Paper Piecing Vorlage auf der Webseite von Julie Baird www.generations-quilt-patterns.com/nells-star-quilt-block gefunden habe. Sie stellt die Vorlage dort in den Größen 8 Inch und 12 Inch zur Verfügung. 

Es war für mich als Anfängerin nicht so einfach. Nicht das es am Zuschnitt an sich lag, es lag daran, dass die Stoffstücke auf das Grundmaß + ein 1/4 Inch Nahtzugabe geschnitten werden mussten. Da ich zwei, drei Mal die Stoffstücke ein bissi entweder zu weit rechts oder links aufsetzte, paßte es mehrere Male nicht, ich musste wieder auftrennen. Ich half mir damit, dass ich die Stücke nochmal zuschnitt, dieses Mal mit mehr Spielraum für meine Ungenauigkeit. 😊 Letztendlich hatte ich dann alles zusammengenäht, um festzustellen, dass eine Seite doch nicht punktgenau passte, was am dicken Papier zwischen den  Nähten lag. Da musste ich erstmal eine Runde Joggen gehen. Nu isser fertig. Geduld war übrigens auch beim "Papierfitzelchen rausfrimeln" gefragt. Und eine Pinzette. 😊





Donnerstag, 2. Februar 2017

Quilten mit der Nähmaschine - Teil 2 - mit Zierstich

Hier mein zweites Probestück... ich habe meine ersten Square in a Square Blöckchen hier weiter verarbeitet. Und es einfacher Weise mit einem normalen Zierstich meiner Pfaff Select 3.2 probiert. Die neue 90/14er Quiltnadel von Schmetz ging wie Butter durch alle Schichten. Es ist ein Top für ein Kissen 50 x 50. Das Vlies ist ein 55er Freudenberg Vlies, also sehr fluffig und bauschig. Es muss großzügig, also mit Abstand gequiltet werden. Die Uni-Stoffe sind Kona Cottons Solids. 


Übungen für Anfänger beim Paper Piecing 1

Hier ist meine nächste Übung, das Ergebnis finde ich sehr schön. Die "Birds in the air" haben es mir angetan. Gefunden habe ich das Template, die Vorlage wieder auf >>> www.generations-quilt-patterns.com/birds-in-the-air-quilt-block. Ich muss ehrlich mal und auch sehr gerne sagen, dass >>> Julie Baird - hier der Link zu ihrem Profil -  da eine ungaubliche Webseite auf die Beine gestellt hat. Dort ist so viel Wissen gehortet, für mich als Anfänger eine wahre Fundgrube. 




Mittwoch, 1. Februar 2017

Nähte auseinander bügeln oder zur Seite?...

... ist für mich nach diesem Vergleich keine Frage mehr. Ich werde bekennende Auseinanderbüglerin. Auch ich habe mich natürlich gefragt, was besser wäre. Generell läßt sich diese Frage wohl nicht beantworten. Bei meiner Patchworkdecke habe ich im Wechsel die Nähte der Reihe nach zur Seite gebügelt, bei den unten fotografierten Blöcken einmal auseinander gebügelt, einmal zur Seite. Bei diesem schlichten Baumwollstoff sieht man den Unterschied sofort.